Image

Was am im April 1931 in Kiel „Am Alten Markt 14“ unter dem Namen Kaufmännische Privatschule Gustav Kleemann mit zwei Klassenzimmern – eines davon mit 30 versenkbaren Schreibmaschinen – begann, hat sich heute zu den Kleemannschulen – staatlich anerkannte Wirtschaftsschulen im Unternehmensverbund der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein mit einem eigenen modernen Schulgebäude in der Kieler Wik entwickelt.

Fünf Schulen unter einem Dach bilden die heutigen Kleemannschulen – mit dem Ziel, Jugendliche und junge Menschen praxisorientiert und wirtschaftsnah auf die berufliche und digitale (Arbeits-)Welt von heute morgen bestens vorzubereiten.

Diese Chronik, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit hat, soll einen kleinen Einblick in die Entwicklungen der letzten Jahre bieten. Ergänzungen, Hinweise und Fotos sind uns jederzeit willkommen. 90 Jahre Kleemanschulen: Gerade im Coronajahr 2021 ein guter Grund, mit Demut und Stolz zurückzublicken - um zuversichtlich und mutig nach vorne zu schauen.

Schulchronik der Kleemannschule(n)

  • 1. April 1931

    Eröffnung der Kaufmännischen Privatschule Gustav Kleemann im Löwenbräuhaus, Am alten Markt 14 in Kiel

  • 1. April 1950

    Nach dem Krieg: Neuaufnahme des Tagesschulbetriebes im Jacobsenhaus, Holstenstraße 2-12 in Kiel; neuer Name: Private Kaufmännische Berufsfachschule Kleemann

  • 1. April 1958

    Start der zusätzlichen Privaten Höheren Handelsschule Kleemann

  • 1. April 1961

    30-jähriges Jubiläum - Gründung des Vereins der ehemaligen Kleemannschüler

  • 5. September 1961 (und dann immer dienstags...)

    Beginn der ersten Sekretärinnenausbildung

  • 1962/63

    Übernahme der pädagogischen Leitung durch Dr. Klaus Nernheim

  • 18. Juli 1964

    Gustav Carsten Kleemann verstarb nach langer Krankheit

  • 18. Mai 1965

    Aufnahme in den Bund der Sekretärinnen (BDS)

  • 1. August 1966

    Übernahme der Schule von Herrn Dr. Klaus Nernheim; neuer Name: Kleemannschule - als Überschrift für alle Schulzweige

  • 9. Juli 1971

    Genehmigung des Fachgymnasiums Wirtschaft

  • 1. Oktober 1971

    Start des ersten privaten Fachgymnasiums Wirtschaft - als Tages- und Abendschule

  • 1. Oktober 1971

    Gründung der Fachschule für Betriebswirtschaft (FS) bei der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein

  • 1. August 1979

    Genehmigung der BFS für Wirtschaftsassistenten - SP Sekretariat u. Rechnungswesen u. Organisation

  • 9. Mai 1981

    Umzug in die neuen Räumlichkeiten (ehemals Tanzschule Tessmann)

  • 1. Juni 1981

    Feierlichkeit zum 50. Jubiläum

  • 1. Februar 1982

    Erste Klassenfahrt: der 12. Jhg. des Fachgymnasium reist nach Prag

  • 9. Januar 1984

    Die ersten Computer wurden angeschafft: sieben C64

  • 1. August 1984

    Genehmigung der BFS für Wirtschaftsassistenten - Schwerpunkt Fremdsprachen/Touristik, ein Jahr später auch Datenverarbeitung

  • 25. April 1986

    Feierlichkeit zum 55. Bestehen der Kleemannschule - Dr. Klaus Nernheim ist seit 20 Jahren Inhaber und Leiter der Schule

  • 1. August 1986

    Genehmigung einer Fachoberschule - FR Wirtschaft

  • 1986/87

    Die C64-Computer werden durch sieben IBM-PCs ersetzt

  • 1. August 1987

    Staatl. Anerkennung der Berufsfachschule für Wirtschaftsassistenten mit allen Schwerpunkten

  • 1. August 1989

    Aufnahme des Kurses zur Chefassistentin (BDS)

  • 1. August 1990

    Genehmigung der Fachschule für Wirtschaft - FR Betriebswirtschaft - SP Allgem. Betriebswirtschaft, EDV und Touristik

  • 12. April 1991

    Feier zum 60-jährigen Jubiläum - mit Teilnahme von Dr. Arnfried Kleemann, Sohn des Gründers

  • Ab August 1996

    Der Unterricht in Maschineschreiben wird am Computer durchgeführt

  • 1. August 2000

    Übernahme der Schule von Dipl.-Betriebswirt Klaus Leininger

  • 26. Juni 2005

    Umbau und Erweiterung der Schule in der Hamburger Chaussee in Kiel

  • Ab August 2012

    Schulbetrieb des Kieler Wirtschaftsgymnasiums (KWG) startet

  • 1. Februar 2013

    Staatl. Anerkennung des Beruflichen Gymnasium Wirtschaft

  • 1. Januar 2014

    Die Kleemannschule wird eine gemeinnützige GmbH

  • 1. August 2018

    Genehmigung der BOS - Wirtschaft und Verwaltung

  • Juli 2019

    Umzug der Kleemannschule in den Flintkampsredder

  • 1. August 2019

    Übergang der Kleemannschule in den Unternehmensverbund der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein, Übernahme der Fachschule für Betriebswirtschaft und des Kieler Wirtschaftsgymnasiums (KWG). Gemeinsamer Auftritt als neue Kleemannschulen

  • Ab August 2019

    Gerrit Hauck und Lutz Bentien treten in die Schulleitung ein

  • Dezember 2019

    Klaus Leiniger wird als Schulleiter verabschiedet

  • Ab März 2020

    Klaus-Hinrich Vater übernimmt die Schirmherrschaft der Kleemannschulen

  • 1. April 2021

    90-jähriges Jubiläum